Home / Das Prinzip

Mulchen - Das Prinzip


WAS IST MULCHEN

Das bekannte Mulchen bezeichnet das Abdecken des Bodens mit Stroh, Torf oder Laub.
Dabei bietet der Mulch Schutz gegen Wind- und Wassererosion, vermindert das Austrocknen des Bodens und verbessert das Bodenklima, die Tätigkeit der Mikroorganismen und die Bodenstruktur und unterdrückt unerwünschtes Unkraut.

Wie funktioniert das Mulchen des Rasens?

Früher war das Mulchen des Rasens mit 2-maligem Mähen je Woche verbunden, da nur geringe Höhen rückstandsfrei gemulcht werden konnten oder man sah Grashaufen auf dem Rasen.
Neben dem unschönen Aussehen des Rasens nahmen diese Grashaufen dem Rasen das Sonnenlicht, der Rasen bekam braune Flecke und wurde anfällig gegen Krankheiten. Außerdem hafteten die Grasreste an den Schuhen und wurden aufWege und häufig auch ins Haus getragen.
Heute, mit der neuen Mulchtechnik des MULCHMASTERS, wird das Gras mit dem unverwüstlichen Spezialmesser abgeschnitten, mehrfach klein gehäckselt und in seiner Struktur aufgebrochen. Das Schnittgut gibt seine 85 % Wasseranteil direkt an den Boden zurück. Die Grasreste werden in die Grasnarbe gedrückt, liegen daher nicht auf der Rasenfläche auf. Die zerrissenen Graspartikel verrotten in kürzester Zeit und geben an den Boden Nährstoffe ab.


^